Webseite Lokalisierung: Das versteht man darunter

Der Begriff Website Lokalisierung ist vielen nicht geläufig. Darum soll er an dieser Stelle einmal kurz erklärt werden: Unter Website Lokalisierung versteht man die Umgestaltung einer Website für einen anderen Sprach- und Kulturraum. Beispiel: Die deutsche Firma XYZ hat eine Webseite für Deutschland und möchte nun auch eine Seite für den Wachstumsmarkt China haben. Was nun geschieht, ist, dass eine Webseite geschaffen wird, die allen Anforderungen des chinesischen Marktes gerecht wird, nicht nur in sprachlicher, sondern auch inhaltlicher Hinsicht.

Website Lokalisierung

Website Lokalisierung ist also alles andere als eine leichte Aufgabe. Schließlich muss derjenige, der sie durchführt, sehr viel über den Kulturraum wissen, in den er die neue Webseite sozusagen „überführt“. Um noch einmal beim obigen Beispiel der Firma XYZ zu bleiben: Derjenige, der für sie die Website-Lokalisierung durchführt, muss sich darüber im klaren sein, dass die Chinesen ein extrem höfliches Volk sind und daher – sogar auf Webseiten – dazu neigen, die Dinge verklausuliert und immer extrem positiv darzustellen.

Auch sollte er ein Gespür dafür haben, was in politischer Hinsicht geht und was nicht, schließlich ist China immer noch keine Demokratie. Man sieht: Website-Lokalisierung ist eine diffizile Angelegenheit.

Mittlerweile gibt es sogar Masters- und Aufbaustudiengänge für Website-Lokalisierung. Sie richten sich an Absolventen von Informationstechnologie-, Sprach- und kulturwissenschaftlichen Studiengängen. Gerade für letztere beide Gruppen, deren Absolventen es auf dem Arbeitsmarkt ja nicht gerade leicht haben, stellt der Arbeitsbereich Website-Lokalisierung also eine tolle Möglichkeit dar. In der Website-Lokalisierung lässt sich wirklich gutes Geld verdienen; ist doch cool, wenn man sagen kann, ich habe Orientwissenschaften studiert und verdiene mehr als ein Diplomkaufmann.